Dessertwein

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9

Dessertwein

Geschmackvolle Dessert- und Likörweine

Griechenlands beliebteste Weine zum Dessert und als Aperitif

Mit einem Dessertwein finden traditionell mehrgängige Menüs ihren würdigen Abschluss. Passend zur Süßspeise oder auch zu Käse sind sie sehr beliebt. Ebenso gern werden sie als Aperitif gereicht. Die süßen Weine finden genauso Verwendung bei der Verfeinerung von Fruchtkompott oder Saucen. Außerdem sind sie eine ideale Ergänzung zu Obst oder Gebäck. Und ein schöner Moment erhält mit einem süßen Glas Wein seine ganz besondere Note.

Die Süße dieser speziellen Weine kann durch Weinhefe gebildet werden. Diese stirbt durch den hohen Alkoholgehalt ab. Das geschieht, bevor der Zucker gänzlich zu Alkohol vergoren ist. Der Geschmack wird als süß, süffig und fruchtig beschrieben, ein Ergebnis der hohen Restsüße. Wenn Trauben vor dem Keltern gefroren werden (Eiswein) oder einen Prozess der Edelfäule durchlaufen, dann entsteht ein hoher Zuckergehalt, der für diese Rot- oder Weißweine charakteristisch ist. Im Gegensatz dazu wird Likörwein mit anderen alkoholischen Erzeugnissen verschnitten, er wird ?aufgespritet?.

Die mit Alkohol verstärkten oder natursüßen Dessertweine haben einen Mindestalkoholgehalt von 15 Prozent aufwärts, unabhängig davon, ob sie aus roten oder weißen Trauben produziert wurden. Fast aus jedem Land, in dem der Weinanbau zu Hause ist, kann man auch Dessertweine beziehen. Ein Klassiker ist beispielsweise der Portwein, der ausschließlich im nordportugiesischen Douro-Tal produziert wird oder der aufgespritete Madeira, Portugals bekanntester Süßwein. Für Weinliebhaber ist ein Dessertwein aus Griechenland immer eine richtige Option. Ganz oben auf der Rangliste stehen hier der Samoswein, ebenso wie der Likörwein Mavrodaphne aus Patras. Beide zählen zu den Favoriten. Griechenland hat sich mit dem Samos schon seit langer Zeit internationale Anerkennung verschafft.

Hohe Qualität und erlesener Geschmack sind der Grund dafür, dass griechische Weine zu einem Exportschlager wurden. Angebaut und verarbeitet wird auch eine der ältesten Weißweinsorten, der Muskateller. Unter diesen Begriff fallen zahlreiche weitere Muskatsorten, deren aromatisches Bouquet Kenner weltweit zu schätzen wissen. Der Samos ist überwiegend von honigbrauner Farbe, es gibt ihn auch in leichter Rottönung. Das vordergründige Aroma der Muskattraube zeigt sich vollfruchtig, wird durch verschiedene Nuancen ergänzt oder aufgespritet.

Der griechische Dessertwein wird hauptsächlich aus autochthonen Rebsorten hergestellt, die als indigene Arten seit sehr langer Zeit in der Region beheimatet sind. Zu diesen typischen Rebsorten gehört die Süßweinrebe Mavrodaphne (schwarzer Lorbeer), die dem gleichnamigen Wein seine Charakteristik verleiht und der dem Samos in nichts nachsteht. Das Aroma ähnelt dem eines Portweins. Der Mavrodaphne zählt zu den Klassikern des griechischen Weins. Er hat eine samtige, dunkelrote Farbe und einen nachhaltigen Abgang. Es gibt ihn sortenrein aus der Traube oder aufgespritet als Likörwein.