Honig

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17

Honig

Honig aus Kreta

Verwöhnen Sie sich und Ihre Lieben mit Natur pur

Honig war lange Zeit das einzige Süßungsmittel, das den Menschen zur Verfügung stand. Sicher nicht zu ihrem Schaden, denn naturbelassener Honig ist nährstoffreich und überaus gesund.

Köstliche honiggesüßte Nachspeisen sind aus der griechischen Küche nicht wegzudenken (eine Gemeinsamkeit, die sich viele Länder rund um das Mittelmeer teilen) und seien sie noch so einfach: Wie wäre es mit einem Schälchen (Natur-) Joghurt mit einem großen Löffel Thymian- oder Orangenblüten-Honig? Typisch für Kreta ist zudem, dem Teig der Tiropita genannten gefüllten Teigtaschen (mit Fleisch- oder Käsefüllung) Honig beizumischen. - Etwas speziell, aber eine Delikatesse.

Atemberaubender Kräuterduft

Aus dem einst waldreichen Kreta wurde im Lauf der Jahrtausende durch kontinuierliches Abholzen eine in weiten Teilen eher karge Insel. Abseits der Städte und Dörfer prägt die Phrygana das Landschaftsbild, vergleichbar in etwa mit der vielen Urlaubern vielleicht besser bekannten Macchie (zum Beispiel in Italien). Karg heißt jedoch nicht eintönig oder gar kahl - im Gegenteil, dort siedeln die Hungerkünstler unter den Pflanzen und entwickeln in den von Sommerhitze und Trockenheit geprägten Gegenden ein einzigartiges Aroma: Kräuter wie verschiedene Salbei-Arten (Salvia species), Kretischer Diptam (Origanum dictamnus), Bergminze (Satureja thymbra) und vor allem Thymian-Arten (Thymus species) gehören dazu.

Ein kleiner Ausflug in die Botanik: Die häufigste "Thymian-Art" auf Kreta ist Thymbra capitata (auf Deutsch Spanischer Oregano). Bis vor wenigen Jahren hieß die Pflanze botanisch allerdings Thymus capitatus (Kopfiger Thymian) und war damit eindeutig dem Thymian zuzuordnen. Die fleißigen Bienen gewinnen damit aus Thymian Honig, der streng genommen gar nicht mehr zum Kreis der Thymian-Gewächse gehört. Doch das ist einerlei, was zählt ist einzig das unvergleichliche Aroma, und das ist ohne Zweifel eine Thymiannote.

Fruchtig-herb und dennoch mild

Suchen Sie auf Kreta Honig, führt kein Weg am Orangenblütenhonig vorbei, denn an den Orangenhainen, insbesondere im Westen und Süden der Insel, kommen zur Blütezeit auch die Honigbienen nicht vorbei. Zu verlockend sind das Nektarangebot und die Aussicht, ohne weite Streifzüge machen zu müssen, jede Menge Nahrung nach Hause in den Stock bringen zu können.

Sein besonderes Geschmackserlebnis offenbart der Orangenblütenhonig beim Süßen von schwarzem Tee, in Obstsalat, auf knusprigen Brötchen zum Frühstück und Scones zum Nachmittagstee oder, oder, oder.