Oliven

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20

Oliven

Die Schätze des Ölbaumes (Olea europaea)

Speiseoliven für Genießer


Überall da, wo es lange, heiße Sommer und keine anhaltenden Fröste gibt, gedeiht der Ölbaum, heute eher als Olivenbaum bekannt (in den Mittelmeerländern, in Kleinasien und Afrika). Der knorrige kleine Baum mit dem bizarren Wuchs braucht Jahrzehnte, um seine maximale Wuchshöhe von etwa zehn Metern zu erreichen. Wenigstens sieben, mitunter auch mehr als zehn Jahre benötigt er zudem, bis er zum ersten Mal in voller Blüte steht und überreich Früchte ansetzt.

Viel Handarbeit



Bei den meisten dürfte der Gedanke an Olivenwäldchen Urlaubsträume wecken, für die Olivenbauern bedeuten die oft ausgedehnten Haine hingegen viel Arbeit in puncto Pflege und Ernte ? und fast alles ist Handarbeit, wie eh und je. Sie garantiert jedoch beste Qualität der Früchte sowie die richtige Reife für die Weiterverarbeitung zu Speiseoliven oder Olivenöl.

Roh sind Oliven nicht zum Verzehr geeignet, sie enthalten zu viele Bitterstoffe. Es liegt deshalb in den Händen der Verarbeiter, aus dem erstklassigen Grundprodukt den Gaumenschmaus zu kreieren, der in Dips, Saucen, Broten und Pasta, auf Quiches und Pizzas oder nur so als Beilage vielen Gerichten erst den richtigen Pep verleiht. Terra Creta mit Sitz in Kolymvari auf der Insel Kreta ist dabei eine der führenden Marken in Griechenland und fängt mit der sorgfältigen und vielseitigen Verarbeitung der Oliven den griechischen Sommer im Glas ein. Wer Produkte aus biologischem Anbau bevorzugt, wird bei Terra Creta ebenfalls fündig; Terra Creta bietet sogar die berühmten Oliven aus Kalamata in Bio-Qualität an.

Kleine Früchte - großer Name


Wenn selbst Spitzenköche vom sagenhaften Aroma einiger Olivensorten schwärmen, muss schon etwas dran sein. Zu dieser Crème de la Crème unter den Ölbaumfrüchten zählen auch die Oliven aus der Region rund um Kalamata (griechische Hafenstadt am Golf von Messinien auf der Halbinsel Peleponnes); sie gehören zu den besten der Welt. Unsere Kalamata-Oliven aus der Manufaktur Iliada sollten Sie am besten pur genießen, vielleicht als fruchtig-pikanten Auftakt zu einem romantischen und prickelnden Candle-Light-Dinner.

Ob bio oder konventionell, ob Kalamata-Oliven oder eine der vielen anderen Sorten, sie alle haben eines gemeinsam: Oliven sind reich an ungesättigten Fettsäuren, vor allem an einfach ungesättigten Fettsäuren, und das wirkt sich nachweislich positiv auf den Cholesterinspiegel aus. Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes!